Bücherregal auf Rädern

Mobile Lektüre: Einige rote Gelenkbusse der IVB sind mit Buchtauschboxen ausgestattet.

Derzeit sind zehn Gelenkbusse auf verschiedenen Linien der IVB mit Büchertauschboxen ausgestattet. Die Regale befinden sich in der Mitte der Busse und sind mit verschiedenen Romanen, die gespendet wurden, bestückt.

In Zukunft, so die Idee dahinter, sollen die Regale auch mit Büchern von Fahrgästen befüllt werden. Wer mag, kann sich nämlich ein Buch mit nach Hause nehmen und dafür ein anderes im Regal lassen – und übrigens sind Romane in allen Sprachen willkommen.

Entstanden ist die Idee in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Innsbruck, unterstützt wird das Projekt auch von der IKB. Fahrgäste, die einen Bus erwischen, in dem kein Regal angebracht ist, können Romane auch im IVB-KundInnencenter in der Stainerstraße 2 abgeben. Wer große Mengen an Büchern hergeben möchte, kann das bei der Abgabestelle am Recyclinghof in der Rossau tun. Die Buchtauschboxen in den IVB-Bussen sind zum Schmökern, Mitnehmen und Tauschen gedacht.