Änderung der Corona-Regelungen bei den IVB

Die Türtasten können ab 7. Juni wieder von den Fahrgästen betätigt werden und die Einstiegssperre der ersten Bustüre wird aufgehoben.

Ab Montag, den 7. Juni, ändern die IVB ihre Corona-Regelungen im Öffi-Verkehr. Die bisherige Einstiegssperre der ersten Fahrzeugtüre bei den Bussen wird wieder aufgehoben. Auch ist das Betätigen der Ein- und Ausstiegstasten bei Bussen und Trams wieder für die Fahrgäste möglich. Die Anpassungen bei der Türsteuerung werden bis 14. Juni dauern. „In der Übergangszeit der System- und Fahrzeugumstellung bitten wir unsere KundInnen noch um etwas Geduld und Verständnis“, so Geschäftsführer DI Martin Baltes.

Der seit Beginn der Corona-Pandemie verstärkte Reinigungs- und Hygieneaufwand in den Fahrzeugen wird unterdessen beibehalten. Auch bleibt das Tragen der FFP2-Maske in den Fahrzeugen sowie an den Haltestellen vorerst verpflichtend. Die Fahrgäste werden zudem ersucht, den vorderen Bereich bei den FahrerInnen freizuhalten.