Film ab!

Das Internationale Filmfestival Innsbruck feiert heuer vom 5. bis 10. Oktober seinen 30. Geburtstag.

Seit seinen Anfängen 1992 hat sich beim Internationalen Filmfestival Innsbruck (IFFI) so einiges getan. Was sich in den drei Dekaden seines Bestehens allerdings nicht verändert hat, ist der Anspruch des Festivals, den heimischen Cineasten ein vielfältiges Programm zu bieten. „Das IFFI lädt dazu ein, mit filmischen Reisen neue Perspektiven zu erforschen, sich unterhalten zu lassen und sich mit anderen auszutauschen“, so Anna Ladinig, die seit dem vergangenen Jahr die Geschicke des Festivals in der Tiroler Landeshauptstadt leitet – und das IFFI nach coronabedingter Pause nun erstmalig mit ihrem Team in den Sälen von Leokino und Cinematograph umsetzen wird.

Motto der Jubiläumsausgabe ist „Everything was forever, until it was no more“. Es verweist zum einen auf die Diskrepanz zwischen Ewigkeit und Kollaps, wie sie aktuell etwa bei der Covid-19-Pandemie oder der Klimakrise beobachtet werden kann; zum anderen ist es aber auch der Titel der heurigen IFFI-Retrospektive, die sich mit dem Kino der Sowjetunion beschäftigt. Daneben werden wieder Filme aus allen Teilen der Welt gezeigt, unter anderem aus der Ukraine, Burkina Faso, Mali, Brasilien, Argentinien oder Bhutan.

Nähere Informationen zum Festival und zum Programm gibt’s online auf iffi.at.

Gewinnspiel
Die IVB verlosen 2 x 2 Festivalpässe für das IFFI. Einfach eine E-Mail mit dem Kennwort „IFFI“ an gewinnspiel @ivb.at schicken. Einsendeschluss ist der 3. Oktober. Viel Glück!

12.10.2021