Doppeltraktion startet mit Schulbeginn

Mit Schulstart am 13. September setzen die IVB erstmals die sogenannte Doppeltraktion ein und sorgen damit für Entlastung in der Frühspitze.

Bei der sogenannten Doppeltraktion werden zwei Trams aneinandergekoppelt. So können mit einer Fahrt bis zu 320 Fahrgäste befördert werden. Damit soll vor allem zu den Stoßzeiten ein reibungsloser und pünktlicher Fahrbetrieb sichergestellt werden.

Die Doppeltraktion fährt wochentags um 07:30 Uhr ab Innsbruck Hauptbahnhof bis zur Technik West und dann noch einmal ins O-Dorf. Sämtliche Bahnsteige entlang der Strecke sind darauf ausgelegt, d.h. man kann überall ein- und aussteigen. Die Bahn wird auch nicht irgendwo abgekoppelt. Nach dem Früheinsatz auf den Linien 2 und 5 fährt die Doppeltraktion wieder in die Remise zurück.

Hinweis: Der Datenaustausch funktioniert derzeit noch nicht vollständig, deshalb können die Infoscreenbildschirme in der Doppeltraktion nicht bespielt werden.

In einer Tram-Doppeltraktion haben 320 Fahrgäste Platz
10.09.2021