Datenschutzerklärung

 

Datenschutzerklärung und Cookies
 

Vorwort

Wir als Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH (kurz: IVB) respektieren Ihre Privatsphäre und nehmen den Datenschutz ernst. Deshalb liegt uns die Transparenz besonders am Herzen.

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie sämtliche Informationen darüber zusammengestellt, was wir genau mit Ihren Daten tun. Wir informieren Sie zudem über Ihre Rechte und haben Ihnen die wichtigsten Kontaktdaten aufgelistet, an die Sie sich bei Fragen oder Beschwerden wenden können.

In Abhängigkeit davon, in welcher Beziehung Sie zu uns treten, erhalten Sie eine spezifische Datenschutzinformation ergänzend zu den hier vorliegenden allgemeinen Datenschutzinformationen der IVB.

Sollten Sie zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an uns:

Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich ist:

Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH,
Pastorstraße 5, 6010 Innsbruck, Austria, oder per E-Mail an office @ivb.at

Alternativ können Sie sich auch gerne an unseren Datenschutzbeauftragten unter der gleichen Anschrift oder per E-Mail an datenschutzbeauftragter @ivb.at wenden.

Webseite

Im Zuge Ihres Besuches auf unserer Webseite, abrufbar unter www.ivb.at, erheben wir Datum und Uhrzeit Ihres Aufrufes, Ihre IP-Adresse, Name und Version Ihres Web-Browsers, Cookies, welche für Ihr Interneterlebnis auf unserer Webseite oder für die Nutzung anderer Dienste zwingend nötig sind sowie jene personenbezogenen Daten, welche Sie uns selbst durch Ausfüllen des Kontaktformulars zur Verfügung stellen.

Wir verwenden die von Ihnen erhobenen Daten ausschließlich dazu, um Ihnen unsere Webseite zur Verfügung zu stellen und diese laufend weiter zu entwickeln, um Nutzungsstatistiken zu erstellen, Angriffe auf unsere Webseite erkennen und verhindern zu können sowie dazu, Ihre Anfragen, welche uns ein großes Anliegen sind, beantworten zu können. Eine Übermittlung der Daten erfolgt ausschließlich an von uns eingesetzte IT-Dienstleister, welche von uns zur höchsten Verschwiegenheit und Sorgfalt im Umgang mit Ihren Daten verpflichtet wurden.

Sämtliche personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben, verwahren wir mit höchster Sorgfalt und speichern diese grundsätzlich auf eine Dauer von drei Monaten. Eine längere Speicherung erfolgt nur dann, wenn dies erforderlich ist, um festgestellte Angriffe auf unsere Webseite zu untersuchen.

Eine Aktivierung oder Deaktivierung kann über den eingesetzten Cookie-Banner erfolgen, welcher beim erstmaligen Aufruf der Webseite erscheint.

Mit Ihrer Einwilligung kommen auf unserer Webseite die nachstehend angeführten Cookies der bezeichneten Tools zu den dort angeführten Zwecken zum Einsatz:

Session Cookies

Bei den auf der Homepage der IVB verwendeten Cookies handelt es sich um notwendige Session Cookies, die dazu dienen, eine korrekte Darstellung der Webseite zu garantieren. Beim Einsatz der Session Cookies werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet.

Google Analytics

Beim Einsatz von Google Analytics wird Google die gewonnenen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unseres Onlineangebots durch unsere Webseiten-Besucher*innen auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebots zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebots und der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten anonymisierte Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen auf Grundlage Ihrer Einwilligung Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in Irland übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer*innen auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer*innen erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer*innen wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser der Nutzer*innen übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer*innen können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer*innen können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer*innen werden nach 50 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Minderjährige

Bitte beachten Sie, dass die angeführten Einwilligungen zur Verwendung von Cookies und personenbezogenen Daten nur von Personen erteilt werden dürfen, die älter als 14 Jahre sind (jüngere Personen haben ihren Obsorgeberechtigten beizuziehen).

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucher*innenverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer*innen gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zu Verarbeitung von Daten enthalten:

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer*innen gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in Irland verarbeitet werden.

OpenStreetMap

Wir binden die Landkarten des Dienstes "OpenStreetMap" ein (https://www.openstreetmap.de), die auf Grundlage der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) durch die OpenStreetMap Foundation (OSMF) angeboten werden. Datenschutzerklärung: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Nach unserer Kenntnis werden die Daten der Nutzer*innen durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet. Zu diesen Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer*innen gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden.

Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap entnehmen: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Registrierfunktion

Nutzer*innen können ein Nutzer*innenkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzer*innen mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzer*innenkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzer*innenkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer*innen können über Informationen, die für deren Nutzer*innenkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer*innen ihr Nutzer*innenkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzer*innenkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzer*innen, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten der Nutzer*innen unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzer*innenkontos, speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzer*innenhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen als auch der Nutzer*nnen an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kund*innen, Interessenten und Besucher*innen dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger*innen oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Produkten und sie begleitenden Informationen (z.B. Sicherheitshinweise), Angeboten, Aktionen und unser Unternehmen.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger*innen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 107 Abs. 2 TKG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 107 Abs. 2 u. 3 TKG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf:  Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter - CleverReach

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage eines Vertragsverhältnisses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger*innen in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem/r Nutzer*in, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger*innen jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Newsletter - Erfolgsmessung

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfänger*innen zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer*innen zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer*innen zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer*innen zu versenden.

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem österreichischen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung

Wer wir sind

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH ist eines der größten Personenbeförderungsunternehmen in Tirol und hauptsächlich für die Abwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Landeshauptstadt Innsbruck zuständig. An 365 Tagen im Jahr werden rund um die Uhr Personen pünktlich und zuverlässig an ihr Ziel gebracht.

Die IVB steht mehrheitlich im Eigentum der Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft (51%) und gehört damit dem IKB-Konzernverbund an. Weitere Gesellschafter sind das Land Tirol (4%) sowie die Landeshauptstadt Innsbruck (45%).

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH
Pastorstraße 5
6010 Innsbruck/AUSTRIA
T +43 512 5307 - 0
E-Mail: office @ivb.at
Web: https://www.ivb.at

Die Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH hat außerdem einen Datenschutzbeauftragten bestellt, dessen Kontaktdaten Sie hier finden:

Datenschutzbeauftragter
c/o Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH
Pastorstraße 5
6010 Innsbruck/AUSTRIA
T +43 512 502 5107
E-Mail: datenschutzbeauftragter @ivb.at

Betroffene der Datenschutzerklärung

Als „betroffene Person“ gilt jeweils jene Person, welcher die Daten zugeordnet werden können. Diese Personen lassen sich in Betroffenenkategorien zusammenfassen.

Im Falle der IVB sind dies neben Interessenten, Webseitenbesucher, Kunden und Lieferanten auch sämtliche natürliche Personen, welche unsere Leistungen in Anspruch nehmen bzw. genommen haben oder in sonstiger Weise mit uns in Kontakt treten. Dies können unter anderem Berater, Geschäftspartner, Bevollmächtigte, Vertreter juristischer Personen, Newsletter-Empfänger und weitere sein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffener Personen umfasst insbesondere das Erheben, Speichern, Nutzen, Verbinden, Übermitteln oder Löschen von Daten.

Datenerhebung

Ob Sie nun als Nutzer unseres Onlineangebots unsere Webseiten besuchen, als Kunde oder Geschäftspartner mit uns in Kontakt treten oder an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen interessiert sind, am Anfang fast jeder Interaktion steht die Erhebung von Daten, die wir für die Abwicklung unserer Beziehung benötigen, direkt bei Ihnen als betroffene Person.

Darüber hinaus erheben wir zeitweise personenbezogene Daten aus öffentlichen Quellen, wenn dies für die Erbringung unserer Leistung als solches notwendig ist. Für den Fall, dass Daten über Sie bei einem Dritten erhoben werden, erhalten Sie eine gesonderte Information gemäß Art. 14 DSGVO.

Je nachdem, in welcher Beziehung Sie zu uns stehen, erheben wir nachstehende Datenkategorien:

Identifikationsdaten

Dies sind insbesondere Daten bezüglich Ihres Namens, Ihrer Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummern, UID-Nummern

Zahlungsverkehrsdaten

Insbesondere Kontodaten wie BIC, IBAN und Kontowortlaut

Persönliche Anliegen

Wie bespielweise im Falle von Interessen am Newsletter-Versand oder bei Ihren Wünschen und Anregungen. Diese Daten werden nur verarbeitet, wenn Sie direkt mit uns in Kontakt treten.

Onlineverhalten

Wir erheben Daten zu Ihrem Onlineverhalten auf unserer Webseite wie Ihre IP-Adresse oder die Verweildauer

Videoüberwachungsdaten

Wir als IVB setzen Videoüberwachungssysteme in unseren Bussen und Bahnen ein. Wenn Sie in den Erfassungsbereich unserer Videoüberwachungssysteme eintreten, werden Sie durch klar erkennbare Warnschilder darauf hingewiesen. Näher Informationen finden Sie hier:

IVB-Videoüberwachung Datenschutzerklärung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Je nachdem in welcher Beziehung Sie zu uns stehen verarbeiten wir Ihre Daten auf nachstehender Grundlage:

Verarbeitung zur Erfüllung unserer Dienstleistungen im Rahmen eines Vertragsverhältnisses

Um unsere Dienstleistungen im Rahmen eines eingegangenen Vertragsverhältnisses zu erfüllen, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Dies gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie uns im Rahmen einer Geschäftsanbahnung machen.

Verarbeitung der Daten aufgrund berechtigten Interesses

Uns als Dienstleister ist es ein Anliegen auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren und unser Serviceangebot hierauf abzustimmen. Dabei steht das Pflegen einer guten Kundenbeziehung an oberster Stelle. Auf Grundlage dieses berechtigten Interesses finden nachfolgende Datenverarbeitungen statt.

Datenverarbeitung zu Marketingzwecken

Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse sind uns wichtig, weshalb wir stets bemüht sind, Ihnen Informationen zu Dienstleistungen zukommen zu lassen, welche genau Ihren Bedürfnissen entsprechen. Hierfür nutzen wir Erkenntnisse aus unserer Kundenbeziehung mit Ihnen oder auch aus Umfragen und Marktforschungen, die wir in Auftrag geben. Auf die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Regelungen wird dabei höchster Wert gelegt. Der Analyse oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken können Sie selbstverständlich jederzeit widersprechen.
Analysiert werden beispielsweise die Ergebnisse unserer On- und Offline-Marketingaktivitäten, um deren Effizienz und Relevanz im Zuge unserer Kampagnen zu messen oder auch Daten aus der Geschäftsbeziehung mit unseren Kunden zur Selektion von Zielgruppen für demographisch relevante Marketingaktivitäten werden ausgewertet.

Datenverarbeitung im Zuge von Direktwerbung

Gelegentlich kontaktieren wir Sie per Brief oder E-Mail, um Ihnen auf Sie zugeschnittene Informationen zukommen zu lassen. Sie haben natürlich jederzeit das Recht, dieser Datenverarbeitung zu widersprechen.
 

Datenverarbeitung im Zuge von Job-Bewerbungen

Schriftliche Einwilligung BewerberInnendaten

Datenverarbeitung im Zuge von Videoaufzeichnungen

Zur Gewährleistung der Sicherheit des öffentlichen Nahverkehrs werden in unseren Bussen und Bahnen Videoüberwachungssysteme eingesetzt. Diese dienen in erster Linie dem Schutz von Ihnen als Fahrgast aber auch unserer Mitarbeiter*innen sowie als Beweismittel im Anlassfall.

Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

IVB-Videoüberwachung Datenschutzerklärung

Verarbeitung der Daten aufgrund Ihrer Einwilligung

In manchen Fällen bitten wir Sie um Ihre Zustimmung, personenbezogene Daten zu einem bestimmten Zweck verarbeiten zu dürfen. Mit Ihrer Einwilligung ist die Verarbeitung Ihrer Daten rechtmäßig. So erfolgt beispielsweise die Zusendung unseres Newsletters aufgrund Ihrer Einwilligung. Ihre Einwilligung benötigen wir auch, wenn wir Ihre Daten an einen Dritten weitergeben, es sei denn wes liegt eine gesetzliche Verpflichtung zur Datenübermittlung vor.

Sollten Sie eine einst gegebene Einwilligung später widerrufen, so gilt dieser Wiederruf ab Einlangen bei uns. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Einlangen Ihres Widerrufs wird hiervon nicht berührt.

Gesetzliche Verpflichtung, Daten zu verarbeiten

Als Unternehmen unterliegen wir zahlreichen gesetzlichen Regelungen, die uns dazu verpflichten, Daten zu verarbeiten. Beispielsweise besteht eine gesetzliche Verpflichtung auf Grundlage der §§ 190, 212 UGB, Daten auf sieben Jahre zu speichern. Aber auch bezogen auf einen Anlassfall kann es vorkommen, dass wir als IVB zu einer Datenverarbeitung gesetzlich verpflichtet sind. Diese Verpflichtung besteht üblicherweise gegenüber Behörden, Gerichten oder der Staatsanwaltschaft.

Datenübermittlung

In der IVB leben wir eine sehr restriktive Datenweitergabepolitik. Auf Grundlage des so genannten „Need-to-know-Prinzip“ haben nur jene Personen innerhalb unseres Unternehmens Zugriff auf Ihre Daten, welche diese Daten für die Erfüllung eines Vertrages, einer gesetzlichen Verpflichtung oder eines berechtigten Interesses des Unternehmens wirklich benötigen.

Datenweitergabe an externe Unternehmen

Wir geben Daten nur dann weiter, wenn dies zu einer Vertragserfüllung erforderlich ist oder wir in Ausübung eines gesetzlichen Auftrages, bei Vorliegen eines berechtigten Interesses oder mit Ihrer Einwilligung handeln. Keinesfalls verkaufen wir Ihre Daten an Dritte.

Im Rahmen der Vertragserfüllung werden beispielsweise Daten weitergegeben an:

Finanzdienstleister

Werden unsere in Anspruch genommenen Dienste mittels SEPA-Lastschrift oder Kartenzahlung beglichen, so geben wir die erforderlichen Daten wie Identifikations-und Bankdaten an Ihr Kreditinstitut weiter, um Finanztransaktionen durchzuführen.

Dienstleister der IVB

Manche Tätigkeiten werden durch externe Dienstleister für die IVB in deren Auftrag durchgeführt. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt. Hierzu zählen beispielsweise Unternehmen, die für uns IT-Dienstleistungen übernehmen Zur Abwicklung der übertragenen Tätigkeiten ist teilweise die Weitergabe Ihrer Daten erforderlich.

Versicherungsleistungen

In manchen Fällen sind wir verpflichtet, Versicherungsfälle zu melden und hierbei Ihre Daten, insbesondere als geschädigte Person oder als Zeuge zu übermitteln.

Speicherdauer

Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie eine Recht- und Zweckmäßigkeit zur Speicherung besteht. Sobald die Daten weder zur Erfüllung einer vertraglichen noch einer gesetzlichen Verpflichtung notwendig sind und uns Ihrerseits keine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten vorliegt, werden diese bei uns regelmäßig gelöscht. Eine Ausnahme bilden Daten, die wir aufgrund einer vorgegebenen Aufbewahrungsfrist speichern müssen. Diese Fristen können sich beispielsweise ergeben aus:

Einschlägigen Gesetzen wie dem Unternehmens- oder Steuerrecht, woraus sich Aufbewahrungsfristen von sieben Jahren, gerechnet ab dem Ende des jeweiligen Kalenderjahres ergeben

  1. Aufgrund arbeitsrechtlicher und sozialrechtlicher Normvorschriften
  2. Gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit Ausschreibungen und Auftragsvergaben
  3. Gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit Anlassfällen 

Detaillierte Informationen zu den Aufbewahrungsfristen im Zusammenhang mit Ihrer Beziehung zu uns, werden Ihnen im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung mitgeteilt.

Gemeinsame Verantwortlichkeit

In manchen Fällen sind wir mit weiteren Partnern für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemeinsam verantwortlich. Eine solche gemeinsame Verantwortlichkeit liegt vor, wenn die IVB und ein Dritter gemeinsam über die Mittel und Zwecke, vereinfacht gesagt das „Wie“ und „Warum“ der Datenverarbeitung entscheiden. Eine Liste der Partner, mit denen wir in einer gemeinsamen Verantwortlichkeit stehen und weitere Informationen zur jeweiligen gemeinsamen Verantwortlichkeit in Form eines Informationsdokuments, welches Sie über die betreffenden Verarbeitungstätigkeiten und den wesentlichen Inhalt des jeweils abgeschlossenen Vertrages im Sinne des Artikel 26 DSGVO aufklärt, finden Sie hier:

Information zu gemeinsamer Verantwortung IVB und Innbus

Information zu gemeinsamer Verantwortung IVB und VTG

Informationsdokument Mobilitätsbeirat

Information zu gemeinsamer Verantwortung IVB und Nextbike

Ihre Rechte

Zum Grundgedanken der Transparenz gehört natürlich auch, dass wir uns Ihrer Fragen, Wünsche und Anregungen annehmen. Grundsätzlich versuchen wir, alle Fragen binnen vier Wochen zu beantworten. In Ausnahmefällen kann es zu einer längeren Bearbeitungszeit kommen, wenn es sich um ein komplexes Ansuchen handelt und eine längere Bearbeitungszeit gesetzlich zulässig ist. In diesen Fällen werden Sie selbstverständlich von uns benachrichtigt. Um sicherzustellen, dass wir wirklich Ihrem eigenen Begehren entsprechen, müssen wir Sie gegebenenfalls um einen Identitätsnachweis (z. B. Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises) ersuchen.

Die Datenschutz-Grundverordnung hat Ihre Rechte in den Artikeln 15 bis 21 ausformuliert. Diese Rechte haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt:

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu erhalten. Sollten die Daten nicht mehr korrekt oder unvollständig sein, dann haben Sie das Recht, eine Berichtigung bzw. Korrektur zu verlangen. Bitte teilen Sie uns dies umgehend mit, damit wir dem Wunsch nachkommen können. Sollten wir Ihre Daten an einen Dritten weitergegeben haben, informieren wir diesen ebenfalls von Ihrem Verlangen, sofern es dazu eine gesetzliche Verpflichtung gibt.

 Ihr Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, Ihre Daten bei uns unverzüglich löschen zu lassen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. wenn der Zweck, für welchen wir die personenbezogenen Daten erhoben haben, nicht mehr vorhanden ist.
  2. wenn die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung beruht hat und Sie diese widerrufen haben, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage vorliegt.
  3. wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung gibt.
  4. wenn Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
  5. wenn es eine gesetzliche Anforderung gibt, Ihre Daten zu löschen.

Ihr Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

  1. wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bei uns in Zweifel stehen und wir bereits die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen.
  2. wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt, Sie jedoch statt der Löschung der Daten eine Einschränkung der Nutzung verlangen.
  3. wenn wir als IVB Ihre Daten zwar nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen.
  4. wenn Sie einen Widerspruch eingelegt haben, jedoch noch nicht feststeht, ob Ihre persönlichen Interessen überwiegen.

Ihr Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen

Wir dürfen Ihre Daten auf Basis Ihrer widerrufbaren Zustimmung, weil sie zur Verarbeitung für eine Vertragserfüllung oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, weil es eine rechtliche Verpflichtung dazu gibt oder aufgrund eines überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten. In allen Fällen haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen.

Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihre Daten nicht weiterverarbeiten, es sei denn,

  1. wir können zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihren Interessen gegenüber überwiegen.
  2. wir benötigen Ihre Daten für die Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruches.

Sollten Sie von dem Recht auf Widerspruch Gebrauch machen, verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke. Der Widerspruch kann formlos erfolgen und sollte möglichst per E-Mail an datenschutzbeauftragter@ivb.at bzw. postalisch an die unten angegebene Adresse gerichtet werden:

Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH
Pastorstraße 5
6010 Innsbruck/AUSTRIA
T +43 512 5307 - 0
E-Mail: office @ivb.at
Web: https://www.ivb.at

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, welche Sie uns gegeben haben, in einem maschinenlesbaren übertragbaren Format von uns zu bekommen.

Ihr Recht, Beschwerde einzulegen

Sollten Sie mit unserer Antwort auf Ihr Anliegen nicht zufrieden sein, so können Sie bei unserem Datenschutzbeauftragten (datenschutzbeauftragter@ivb.at) sowie der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. In Österreich ist dies die

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
T +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb @dsb.gv.at

Eingesetzte Cookies auf der ivb.at